Beiträge von: Dženeta Hodžić

Dženeta Hodžić ist seit 2020 wissenschaftliche Mitarbeiterin des ISOE im Forschungsschwerpunkt Wasserressourcen und Landnutzung. Zuvor war sie seit 2014 studentische Hilfskraft am Institut für Europäische Ethnologie an der Humboldt-Universität zu Berlin, wo sie ihren BA und MA in Europäischer Ethnologie mit Aufenthalten an der University of Amsterdam und der University of Sarajevo abschloss. Zudem arbeitete sie als studentische Mitarbeiterin am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) im Leibniz-Forschungsverbund Energiewende.
Windpark Podvelezje (Foto: C. Prangl)

Windpark Podvelezje (Foto: C. Prangl)

Energie Klimaschutz

Erneuerbare Energie um jeden Preis? Forschungseinsichten aus Bosnien-Herzegowina

In den seltensten Fällen verläuft die Umsetzung von EU- und anderen (trans-)nationalen Politiken geradlinig. Oft sind die Personen, die beispielsweise eine EU-Politik verfassen und verabschieden, nicht an den gleichen Orten anzutreffen, an denen die Umsetzung derselben Politik zu Konflikten zwischen Akteur*innen und auch mit anderen Gesetzen und Politiken führt. Was passiert also mit so einer Politik vom Stadium des Entwurfs bis hin zur Umsetzung der darin festgelegten Regeln und Ziele? Welchen Weg nimmt ein Policy-Dokument von Brüssel nach Sarajevo, was treibt diesen Weg an und mit wem interagiert es – auch auf Umwegen?